Kronen-Zeitung Salzburg veröffentlicht Leserbrief, in dem Cannabis-Freigabe gefordert wird

Salzburg, 6. März 2017 – Wird Österreichs grösstes Boulevard-Blatt plötzlich grasgrün?  In der Print-Ausgabe der Salzburger Kronen-Zeitung vom 5.März wurde ein langer Leserbrief einer Witwe veröffentlicht, in dem die Dame angesichts des Dramas um den Cannabis Social Club Salzburg (CSCS) Obmann Willli Wallner die Freigabe von Cannabis fordert.

Kronen-Zeitung Salzburg Print-Ausgabe vom 5. März 2017

„Hätte ich vor vier Jahren, als mein Mann die schreckliche Diagnose Krebs bekam,  von Cannabis gewusst, hätte ich alles darangesetzt, um an dieses Heilmittel heranzukommen“, schrieb Judith Hammerer-Laimer.

Auch sie versteht nicht, warum kranke Menschen wegen der Einnahme der richtigen Medizin kriminalisiert werden: „Vorerst unfassbar, dass man einen Schmerzpatienten nach Puch Urstein bringt, nur weil er sich mit Cannabis seiner Schmerzen entledigen will. Diese Menschen werden in unserem Land kriminalisiert, ohne dass sie jemandem etwas getan haben.“

Den Recherchen des Hanf-Instituts zufolge ist dies der erste Leserbrief in der ‚Krone‘ in dem die Cannabis-Freigabe gefordert wird. „Es zeigt sich einmal mehr, dass die Nützlichkeit von Cannabis als Medizin in der breiten Bevölkerung bereits angekommen ist“, kommentierte Hanf-Institutsobmann Toni Straka den grünen Schwenk in Österreichs grösstem Massenmedium.

Teilen sie diese Neuigkeiten
44

2 Gedanken zu „Kronen-Zeitung Salzburg veröffentlicht Leserbrief, in dem Cannabis-Freigabe gefordert wird

  1. Gerald

    Wow also ich bin richtig paff, dass die Krone diesen Leserbrief abgedruckt hat 🙂 Wie ihr schön schreibt, das Thema kommt in der Gesellschaft an und wird immer beliebter!

    Antworten
    1. judith hammerer-laimer

      hallo, die krone ist eben die einzige tageszeitung, wo ich gerne leserbr. schreibe, denn hier werden auch so heikle themen gebracht! war mir auch gar nicht sicher,dass dieser l.brief kommt! ich bin die witwe, hab so vieles gesehen und erlebt, die schulmed. hat mir meinen gel. mann genommen, ich war 46(als ich witwe wurde) mein geliebter mann ist mit 52 tragisch aus dem leben gegangen, bin 2,5 jahre um sein leben gelaufen! jetzt wurde einer bekannten ein stecknadelgr. gewächs aus der brust entf. gutartig, man rät 25 bestrahlungen!!!!! hab ihr selbstv. abgeraten, ist ein verbrechen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.